Startseite 

Urlaub im Heimatland der Malteser

Für einen sonnigen Strandurlaub in Europa kommen den meisten Menschen zumeist die gleichen Länder in den Kopf. Italien, Spanien, Portugal, Kroatien und Griechenland sind allesamt wunderschöne Länder und ziehen Massen an Touristen an die dortigen Strände. Doch zu oft wird ein kleines Land unter dem so beliebten Sizilien nicht unter den Top 5-10 genannt. Wer die Karte von Sizilien runter Richtung Tunesien bzw. Libyen geht, der wird bei genauem Hinsehen den kleinen Inselstaat Malta entdecken.

Das kleine Land im Süden, welches seit 2004 Mitglied der EU ist, lockt mit traumhaften Stränden nicht nur Strandurlauber. Mit einer langen Geschichte, wunderschönen Gebäuden und einer bunten Kultur ist Malta auch der perfekte Urlaubsort für alle, die in ihrem Urlaub gerne in ein Land eintauchen und dessen Bewohner verstehen wollen.

Kleines Land, viel zu entdecken

Wenn es rein um die Fläche geht, ist Malta das kleinste Land in der EU. Ebenso sieht es aus, wenn es um die Einwohner geht. Anders wiederum sieht es bei der Bevölkerungsdichte aus. Hier belegt Malta Platz 5, aber nicht nur in der EU sondern weltweit. Auf 316 km² haben sich mehr als 433 tausend Menschen niedergelassen. Trotz der geringen Größe Maltas bietet das Land doch unheimlich viel für seine Besucher. Auf drei bewohnten Inseln pulsiert das Leben.

Daneben warten noch drei unbewohnte Inseln auf Entdecker und Urlauber, welche die Ruhe der dortigen Strände genießen wollen. Zu den drei bewohnten und den drei unbewohnten aber begehbaren Inseln kommt noch die Insel Filfla. Diese ist zwar für Besucher von der Küste bzw. noch besser von einem Boot aus sichtbar, betreten darf man diese Insel allerdings nur zu Forschungszwecken und nur mit einer besonderen Genehmigung von Maltas Umweltministerium.

hafen_valletta

 

Das Meer als Dreh und Angelpunkt

Auf den Inseln warten Gebäude mit einer alten und geschichtsreichen Architektur auf Bewunder, darunter auch einige Tempel und Kirchen, die nicht nur für die Anhänger des jeweiligen Glaubens wunderschöne Einblicke und spannende Geschichten parat halten.

Auch Tierfreunde kommen auf ihre Kosten. Neben den Tierarten, die Maltas Natur und das Meer beheimatet verfügt Malta noch über ein Aquarium und eine Art von Zoo. Das „Malta National Aquarium“ ist Zuhause für viel regionale, aber auch internationale Unterwasserbewohner geworden. Gerade einmal eine Viertelstunde Autofahrt entfernt liegt der „Mediterraneo Marine Park“. Der Name lässt hier bereits darauf schließen, dass sich auch dieser Park hauptsächlich um die Tiere aus dem Meer dreht. Besonderes Augenmerk legt der Park deshalb auch auf seine Seelöwen und Delphine. Neben diesen beiden wundervollen Tieren, bietet der Park seinen Besuchern auch ein Reptilienhaus, ein Nasenbärhaus und ein Haus für Schildkröten und Vögel, wobei die Papageien ein besonderes Highlight dort sind und ihre eigene Show haben.



Unterkünfte in Malta

Booking.com

Pauschalreisen nach Malta

Unterwegs in Malta